Badlgraben

Kalender 2018 – Wilde Wasserwelten im Grazer Bergland – Januar

Kalender 2018-01

subject: Oberer Badlgraben, Tanneben, Badl bei Peggau, Grazer Bergland (photographer: Arpad Kunzfeld, 2017)


Wenige Kilometer nördlich des Ortes Peggau im Murtal mündet ein enger und finsterer Graben ins Murtal: der Badlgraben. Und für viele Menschen heute nicht mehr vorstellbar, vor mehr als 40 Jahren führte durch diesen schluchtartigen Einschnitt eine Strasse, die Semriach mit dem Murtal verband. Diverse Hochwässer hatten jedoch die einstige schmale Strasse zur Gänze zerstört und nur mehr ganz wenige Stellen erinnern daran, dass hier einmal Autos fuhren. Heute selten besucht, voll mit seltsamen Farnen, die an Urzeiten erinnern, ist dieser enge Graben übersät mit kleinen Wasserfällen und bemoosten Felsblöcken – ein Eldorado für Landschaftsfotografen.
Aufnahmetechnik: CANON 5DSR mit 45 mm Tilt-Shift-Objektiv, Kamera am Stativ horizontal ausgerichtet und Optik geshiftet, Lee-Polfilter, Belichtungszeit: 1,6 Sekunden, stark bewölkter Himmel, Fokus-Stacking, Farbtemperatur manuell angepasst und Sättigung leicht angehoben.

 

content and image: copyright by Marina and Arpad Kunzfeld, book-and-picture

Fine Art Photography

ArpadKunzfeld-72-8974

Foto: Arpad Kunzfeld
Motiv: Hirschzungenfarn, Badlgraben

 

Intensiv grüne seltsam anmutende Blätter auf grauem Fels, viel Wasser, leichtes Halbdunkel, hängende Schlingpflanzen, Lurche mit gelben Flecken und dirchte Moose – in dieser Umgebung wächst Asplenium scolopendrium. Und wir befinden uns nicht in einem südostasiatischen Regenwald, sondern in der grünen Steiermark circa 15 Fahrminuten nördlich von Graz in einem engen und schluchtartigen Taleinschnitt an dessen Flanken der Hirschzungenfarn wächst. Die für ein Fine Art Printing aufbereitete Aufnahme wurde farblich speziell aufbereitet und ist für sowohl digitale Pigmentprints auf hochwertigen Fine Art Papieren aber auch für Druck auf Leinen in Plakatgröße möglich..

copyright by book-and-picture